Assamstadt

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Assamstadt 1228. Ab 1806 kam Assamstadt dann auch zu Baden. Im Norden an die Stadt grenzt das ebenfalls in Baden liegende Boxberg. 

Da an Assamstadt die Reformation im 16. Jh. vorbeiging, ist die Stadt heute eher römisch-katholisch geprägt. Assamstadt bietet eine intakte Natur, wo man noch den Vögeln lauschen und den Blumen beim Wachsen und Blühen zusehen kann. Weitläufig gegliedert, aber nicht zersiedelt, birgt dieses Fleckchen Erde tatsächlich noch Inseln der Ruhe und Entspannung. Ausgedehnte Spaziergänge sind ebenso möglich, wie das schlichte Baumelnlassen der Füße. Hier kann man der Hektik des Alltags immer entfliehen. 

Besonders bekannt ist Assamstadt für seine Fastnacht. 

Bahnhofstraße 1
97956 Werbach-Gamburg

Fon: 09348 660
Fax: 09348 660

www.gaestehaus-Martin.de

Ab 40- Euro /ÜF
- Kinderfreundlich
- Allergikerfreundlich
- Nichtraucherzimmer
- Gartenanlage
- Fahrradverleih
- Alle Altersklassen