Das innere Schloss mit Deutschordensmuseum

Das Schloss diente für beinahe drei Jahrhunderte als Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Ritterordens - einer mehr oder minder im verborgenen operierenden "Schaltzentrale" der Macht in Europa und dem gesamten Mittelmeerraum, von der Zeit der Kreuzzüge bis in das 18. Jahrhundert hinein. 

Mit der Säkularisation und Aufhebung des Ordens unter Napoleon endete die Hoch- und Blütezeit des Mergentheimer Schlosses, das Schloß ging 1809 in den Besitz Württembergs über, die Ordenszentrale des bis heute existierenden Ordens wurde nach Wien verlegt. 

Von der bewegten Baugeschichte zeugen Bauteile aus Romanik (Palasarkaden), Renaissance (Berwarttreppe), Rokoko (Götterzimmer) und Klassizismus (Kapitelsaal).
Juwel der Residenz ist die Schlosskirche, zu deren Bau bedeutende Künstler wie Balthasar Neumann und François de Cuvilliès beigezogen wurden. 
Vom einstigen Glanz des Ordens erzählt nun nur noch das Deutschordensmuseum.

 

 

Landstrasse 12
97980 Bad Mergentheim


Fon: 07931 9580
Fax: 07931 958222

www.edelfinger-hof.de

Zimmerpreise ÜF ab 65.- inklusive reichhaltigem Frühstück vom Buffet,
 - gemütlich Gehobene Küche / Regionale Spezialitäten / Schonkost
 - Kinderfreundlich
 - Babywickelraum
 - Behindertengerecht
 - Allergikerfreundlich
 - Lift
 - Haustiere erlaubt
 - Nichtraucherzimmer
 - Balkon / Terasse
 - Fahrradverleih
 - Gästegarage